Fashion is something barbarous, for it produces innovation without reason and imitation without benefit.
Georges Santayana





Sonntag, 25. Juli 2010

Fortune Teller






George Barnett via optimism
as cultural rebellion/photography by Margaret Durow/Ctrl.Alt.Shift 'Dear Diary' via DazedDigital/photography by Alison Scarpulla

Mal wieder zu M.I.A. in einen Morgen getreten, der viel zu kalt und so schnell viel zu hell war. Ein bisschen Frühmorgens-Endzeitstimmung auch in den magischen Bildern von Margaret Durow. Im Auto aufwachen, kalt und steif, aber das Wichtigste ist: du rollst und rollst, die Welt ist noch ohne Zeit und du existierst nur in deinen Gedanken und auf dem Rücksitz und schaust in fahles erstes Licht, das sich an Tautropfen bricht und dann...reißen die Bäume ab, Gras schwimmt vorbei und hinter den Spitzen immer mehr Meer und dann rollst du auf Sand. Stillstand.

Kommentare:

  1. Toll geschriebener Text! un die Bilder haben auch viel Atmosphäre.

    P.S.: Ich veranstalte gerade mein erstes Gewinnspiel, schau doch mal vorbei:

    http://ein-kleines-erdbeermonster.blogspot.com/2010/07/mein-erstes-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Bilder und den Style von deinem Blog!
    =) Viele Grüße,
    Elaine Valerie

    http://elainevalerie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. genau das find ich nämlich auch.. mittlerweile hat doch schon fast jeder der sich für Mode interessiert eine Nerdbrille^^

    AntwortenLöschen
  4. Ahh, gut zu wissen, dass man die Währung ändern kann, Danke. ; D

    Schöner Text, aber wen oder was meinst du mit M.I.A.? oder hab ich etwas nicht verstanden? : D

    Liebe Grüße. (:

    AntwortenLöschen
  5. so stunning pictures ! i really like this blog, you have now a new reader <:

    AntwortenLöschen